Herzlich Willkommen in der

Citykirche Koblenz

Die Citykirche Koblenz am Jesuitenplatz ist ein Projekt des katholischen Dekanates Koblenz.

Wir freuen uns über Ihren Besuch auf unserer Homepage. Sie soll Ihnen zu unseren vielfältigen Veranstaltungen und Angeboten einen Überblick und Orientierung geben.

Aktuelles

  • "Wir sagen Adieu Oskar"

    Neun Monate war das Theater Koblenz mit seinem Stück aus der Sparte Figurentheater "Oskar und die Dame in Rosa" zu Gast. Zwei wunderbare Schauspieler (Myriam Rossbach und Arne van Dorsten) haben uns eins ums andere Mal in die Welt eines sterbenden Kindes entführt, in seine Fragen, Nöte und Sehnsüchte - ein beeindruckendes Stück, welches einlädt die Frage nach dem Leben neu zu stellen.

    Das Team der Citykirche Koblenz dankt den Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen des Theater Koblenz um die Chefdramaturgin Juliane Wulfgramm für die konstruktive und kreative Zusammenarbeit, für die unzähligen Begegnungen und guten Erfahrungen und sagt:

    Adieu Oskar!

  • Der neue "Raum im Raum"

     

    "Das Ziel der Citykirche Koblenz ist es, vielfältige Begegnungsräume zu eröffnen und sie so zu gestalten, dass Menschen darin sich selbst, anderen und Gott auf dem Pfad ihrer Sehnsucht begegnen können."

    So steht es in unserer Konzeption. Schon lange beschäftigt uns die Frage, wie wir den unterschiedlichen Bedürfnissen der Menschen, die in die Citykirche kommen, gerecht werden können. Da gibt es die Gäste, die im Vorbeigehen hereinkommen, touristische oder kunsthistorische Interessen verfolgen oder einfach nur Schutz vor einem Regenschauer suchen. Es gibt Menschen, die Rat oder Trost oder einfach nur ein Gespräch suchen und es gibt Menschen, die zu uns kommen, die ihren Alltag für einen Moment unterbrechen wollen, die Stille suchen und einen Raum zum beten....

    Seit Ende August ist die Pietá im hinteren Bereich der Kirche durch hohe Wände als ein "Raum im Raum" gefasst. Durch ein Fenster wird der Blick freigegeben auf den Tabernakel im vorderen Teil der Kirche. Wir laden Sie ganz herzlich ein, diesen besonderen Raum zu betreten, dort eine kleine Kerze zu entzünden und zum persönlichen Gebet zu verweilen! Wir sind sehr an ihren persönlichen Eindrücken und Erfahrungen mit diesem "Raum" interessiert und freuen uns, wenn Sie mit den Mitarbeitenden an der Offenen Tür darüber ins Gespräch kommen.

    Bis in den Frühsommer hinein wollen wir damit Erfahrungen sammeln.


Termine und Veranstaltungen

Hier finden Sie eine kurze Übersicht zu aktuellen Terminen und Veranstaltungen und neue Informationen.

Mai

  • 21. Mai: 19:00 Uhr - Friedenstänze

    Die „Tänze des Universellen Friedens” nach Samuel Lewis (1896-1971) sind eine Sammlung von mehr als 500 Tänzen und Gesängen aus allen großen spirituellen Traditionen. Sie bieten einen Beitrag zu mehr Toleranz, Achtung und Verständnis zwischen Menschen und Kulturen und für den eigenen inneren Frieden.

    Leitung: Doris Brauneck, Zertifizierte Tanzleiterin

    Anmeldung erbeten an:

    dekanat.koblenz(at)bistum-trier.de

    0261 963 55 80

  • 22. Mai: 13:30 Uhr - Intermezzo

    Eine musikalische Mittagspause mit Kammermusik, mit einem Gedanken zum Kalenderblatt und einem Kurzgedicht zum Schluss. „Du kannst dich selbst unterbrechen - zwischen Arbeiten und Konsumieren darf Stille sein und Freude; zwischen Aufräumen und Vorbereiten kannst du es in dir singen hören...” (Dorothee Sölle).

    Leitung: Monika Kilian

  • 22. Mai: 19:00 Uhr - "Je suis Européen" - Begleitveranstaltung

    Heute über Victor Hugo und Guiseppe Verdi, mit einer Szene aus Hernani bzw. der
    Oper Ernani, sowie über Emile Zola und Simone Veil.

    Ausführende: Dr. Jutta Lange-Quassowski u.a.

  • 23. Mai: 17:30 Uhr - In der Stille verweilen

    Viele Menschen sehnen sich nach Stille. Sie ahnen, dass in der Stille eine besondere Begegnung mit sich selbst und mit Gott möglich ist. Wir laden wöchentlich zu einer gemeinsamen Zeit der Stille ein, regelmäßig, immer donnerstags.

    Donnerstags, 17:30 - 18:00 Uhr (an Feiertagen und im Dezember fällt die Stilleübung aus)

    Leitung: P. Martin Königstein ss.cc. und Ulrike Kramer-Lautemann

  • 29. Mai: 19:00 Uhr - Taizégebet

    Im Geiste von Taizé und seinem Begründer, Frère Roger Schutz, wird in der Regel am letzten Mittwoch im Monat und einen Tag vor Heiligabend für die Einheit der Christen und die Anliegen der Menschen auf der Welt gebetet.

    Ansprechpartnerin: Maria Keber

Juni

  • 04. Juni: 19:00 Uhr - Konzert Leeds College of Music S.U. Camerata Orchestra

    Das Leeds College of Music S.U. Camerata Orchestra befindet sich auf Deutschlandtournee. Das Orchester des College besteht aus 40 Musikerinnen und Musikern, die an diesem Abend Werke von Humperdink, Sibelius, Haydn und Bizet zu Gehör bringen.

    Leitung: Archie Batty

    Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.

  • 05. Juni: 13:30 Uhr - Intermezzo

    Eine musikalische Mittagspause mit Kammermusik, mit einem Gedanken zum Kalenderblatt und einem Kurzgedicht zum Schluss. „Du kannst dich selbst unterbrechen - zwischen Arbeiten und Konsumieren darf Stille sein und Freude; zwischen Aufräumen und Vorbereiten kannst du es in dir singen hören...” (Dorothee Sölle).

    Leitung: Monika Kilian

  • 05. Juni: 18:15 Uhr - Gebetskreis

    Ein gemeinschaftliches Abendgebet mit Liedern, Psalmen und Lesungen des Tages, mit Zeit für das persönliche Gebet und Gelegenheit zum Austausch.

    Ansprechpartner: Ludger Schmitt, Peter Weyer

  • 06. Juni: 17:30 Uhr - In der Stille verweilen

    Viele Menschen sehnen sich nach Stille. Sie ahnen, dass in der Stille eine besondere Begegnung mit sich selbst und mit Gott möglich ist. Wir laden wöchentlich zu einer gemeinsamen Zeit der Stille ein, regelmäßig, immer donnerstags.

    Donnerstags, 17:30 - 18:00 Uhr (an Feiertagen und im Dezember fällt die Stilleübung aus)

    Leitung: P. Martin Königstein ss.cc. und Ulrike Kramer-Lautemann

  • 06. Juni: 19:00 Uhr - Pilgerforum

    Ein Gesprächsangebot für erfahrene und interessierte Pilgerinnen und Pilger des Jakobsweges und anderer Wege, die im Gehen entstehen.

    Leitung: Michael Kaiser

  • 09. Juni: 10:30 Uhr - Pfingstgottesdienst anlässlich des International Guitar Festivals

    Die Internationale Gitarrenakademie und das Gitarrenfestival Koblenz feiern zum Abschluss des Festivals gemeinsam einen festlichen Pfingstgottesdiesnt, den Schüler und Schülerinnen, Meisterinnen und Meister mit ihrer Musik mitgestalten. Menschen aus vielen Kulturkreisen und Herkunftsländern verstehen sich hier in der Sprache der Musik.

  • 13. Juni: 17:30 Uhr - In der Stille verweilen

    Viele Menschen sehnen sich nach Stille. Sie ahnen, dass in der Stille eine besondere Begegnung mit sich selbst und mit Gott möglich ist. Wir laden wöchentlich zu einer gemeinsamen Zeit der Stille ein, regelmäßig, immer donnerstags.

    Donnerstags, 17:30 - 18:00 Uhr (an Feiertagen und im Dezember fällt die Stilleübung aus)

    Leitung: P. Martin Königstein ss.cc. und Ulrike Kramer-Lautemann

  • 13. Juni: 19:00 Uhr - Publik-Forum-Treff

    Die Zeitschrift Publik-Forum bietet immer wieder spannende Themen an, die sich mit Fragen innerhalb und außerhalb des kirchlichen Lebens und mit konkreten Fragen des Christseins in unserer Gesellschaft beschäftigen. Der Publik-Forum Treff Koblenz ist eine Einladung zum Diskutieren, Gedanken austauschen, Ideen schmieden, Interessierte kennenlernen...

    Leitung: Frank Weiland, Julia Schmenk

  • 15. Juni: 09:00 Uhr - Kontemplation und Herzensgebet

    Eine Einladung, gemeinsam unter Anleitung einen ganzen Vormittag in Stille zu verweilen, in vier Einheiten à 25 Minuten.

    Leitung: P. Martin Königstein ss.cc.

  • 17. Juni: 17:30 Uhr - Ökumenisches Friedensgebet

    Dreimal im Jahr wird das Montagsgebett für den Frieden als ökumenisches Friedensgebet mit einer Predigt zu einem aktuellen Anlass gestaltet.

    Veranstalter: AK Ökumene in der Innenstadt

  • 19. Juni: 13:30 Uhr - Intermezzo

    Eine musikalische Mittagspause mit Kammermusik, mit einem Gedanken zum Kalenderblatt und einem Kurzgedicht zum Schluss. „Du kannst dich selbst unterbrechen - zwischen Arbeiten und Konsumieren darf Stille sein und Freude; zwischen Aufräumen und Vorbereiten kannst du es in dir singen hören...” (Dorothee Sölle).

    Leitung: Monika Kilian

  • 26. Juni: 19:00 Uhr - Taizégebet

    Im Geiste von Taizé und seinem Begründer, Frère Roger Schutz, wird in der Regel am letzten Mittwoch im Monat und einen Tag vor Heiligabend für die Einheit der Christen und die Anliegen der Menschen auf der Welt gebetet.

    Ansprechpartnerin: Maria Keber

  • 27.Juni: 17:30 Uhr - In der Stille verweilen

    Viele Menschen sehnen sich nach Stille. Sie ahnen, dass in der Stille eine besondere Begegnung mit sich selbst und mit Gott möglich ist. Wir laden wöchentlich zu einer gemeinsamen Zeit der Stille ein, regelmäßig, immer donnerstags.

    Donnerstags, 17:30 - 18:00 Uhr (an Feiertagen und im Dezember fällt die Stilleübung aus)

    Leitung: P. Martin Königstein ss.cc. und Ulrike Kramer-Lautemann

Juli

  • 03. Juli: 13:30 Uhr - Intermezzo

    Eine musikalische Mittagspause mit Kammermusik, mit einem Gedanken zum Kalenderblatt und einem Kurzgedicht zum Schluss. „Du kannst dich selbst unterbrechen - zwischen Arbeiten und Konsumieren darf Stille sein und Freude; zwischen Aufräumen und Vorbereiten kannst du es in dir singen hören...” (Dorothee Sölle).

    Leitung: Monika Kilian

  • 03. Juli: 18:15 Uhr - Gebetskreis

    Ein gemeinschaftliches Abendgebet mit Liedern, Psalmen und Lesungen des Tages, mit Zeit für das persönliche Gebet und Gelegenheit zum Austausch.

    Ansprechpartner: Ludger Schmitt, Peter Weyer

  • 04. Juli: 17:30 Uhr - In der Stille verweilen

    Viele Menschen sehnen sich nach Stille. Sie ahnen, dass in der Stille eine besondere Begegnung mit sich selbst und mit Gott möglich ist. Wir laden wöchentlich zu einer gemeinsamen Zeit der Stille ein, regelmäßig, immer donnerstags.

    Donnerstags, 17:30 - 18:00 Uhr (an Feiertagen und im Dezember fällt die Stilleübung aus)

    Leitung: P. Martin Königstein ss.cc. und Ulrike Kramer-Lautemann

  • 04. Juli: 19:00 Uhr - Pilgerforum

    Ein Gesprächsangebot für erfahrene und interessierte Pilgerinnen und Pilger des Jakobsweges und anderer Wege, die im Gehen entstehen.

    Leitung: Michael Kaiser

  • 11. Juli: 17:30 Uhr - In der Stille verweilen

    Viele Menschen sehnen sich nach Stille. Sie ahnen, dass in der Stille eine besondere Begegnung mit sich selbst und mit Gott möglich ist. Wir laden wöchentlich zu einer gemeinsamen Zeit der Stille ein, regelmäßig, immer donnerstags.

    Donnerstags, 17:30 - 18:00 Uhr (an Feiertagen und im Dezember fällt die Stilleübung aus)

    Leitung: P. Martin Königstein ss.cc. und Ulrike Kramer-Lautemann

  • 16. Juli: 19:00 Uhr - Friedenstänze

    Die „Tänze des Universellen Friedens” nach Samuel Lewis (1896-1971) sind eine Sammlung von mehr als 500 Tänzen und Gesängen aus allen großen spirituellen Traditionen. Sie bieten einen Beitrag zu mehr Toleranz, Achtung und Verständnis zwischen Menschen und Kulturen und für den eigenen inneren Frieden.

    Leitung: Doris Brauneck, Zertifizierte Tanzleiterin

    Anmeldung erbeten an:

    dekanat.koblenz(at)bistum-trier.de

    0261 963 55 80

  • 17. Juli: 13:30 Uhr - Intermezzo

    Eine musikalische Mittagspause mit Kammermusik, mit einem Gedanken zum Kalenderblatt und einem Kurzgedicht zum Schluss. „Du kannst dich selbst unterbrechen - zwischen Arbeiten und Konsumieren darf Stille sein und Freude; zwischen Aufräumen und Vorbereiten kannst du es in dir singen hören...” (Dorothee Sölle).

    Leitung: Monika Kilian

  • 18. Juli: 17:30 Uhr - In der Stille verweilen

    Viele Menschen sehnen sich nach Stille. Sie ahnen, dass in der Stille eine besondere Begegnung mit sich selbst und mit Gott möglich ist. Wir laden wöchentlich zu einer gemeinsamen Zeit der Stille ein, regelmäßig, immer donnerstags.

    Donnerstags, 17:30 - 18:00 Uhr (an Feiertagen und im Dezember fällt die Stilleübung aus)

    Leitung: P. Martin Königstein ss.cc. und Ulrike Kramer-Lautemann

  • 20. Juli: 09:00 Uhr - Kontemplation und Herzensgebet

    Eine Einladung, gemeinsam unter Anleitung einen ganzen Vormittag in Stille zu verweilen, in vier Einheiten à 25 Minuten.

    Leitung: P. Martin Königstein ss.cc.

  • 25. Juli: 19:00 Uhr - In der Stille verweilen

    Viele Menschen sehnen sich nach Stille. Sie ahnen, dass in der Stille eine besondere Begegnung mit sich selbst und mit Gott möglich ist. Wir laden wöchentlich zu einer gemeinsamen Zeit der Stille ein, regelmäßig, immer donnerstags.

    Donnerstags, 17:30 - 18:00 Uhr (an Feiertagen und im Dezember fällt die Stilleübung aus)

    Leitung: P. Martin Königstein ss.cc. und Ulrike Kramer-Lautemann

  • 31. Juli: 13:30 Uhr - Intermezzo

    Eine musikalische Mittagspause mit Kammermusik, mit einem Gedanken zum Kalenderblatt und einem Kurzgedicht zum Schluss. „Du kannst dich selbst unterbrechen - zwischen Arbeiten und Konsumieren darf Stille sein und Freude; zwischen Aufräumen und Vorbereiten kannst du es in dir singen hören...” (Dorothee Sölle).

    Leitung: Monika Kilian

  • 31. Juli: 19:00 Uhr - Taizégebet

    Im Geiste von Taizé und seinem Begründer, Frère Roger Schutz, wird in der Regel am letzten Mittwoch im Monat und einen Tag vor Heiligabend für die Einheit der Christen und die Anliegen der Menschen auf der Welt gebetet.

    Ansprechpartnerin: Maria Keber